Schiffshebewerk Strépy-Thieu

Diese bemerkenswerte Anlage, die viele Jahre lang das größte Schiffshebewerk der Welt war, erforderte eine Bauzeit von zwanzig Jahren: 110 Meter hoch, 135 Meter lang und 75 Meter breit.

Sie ersetzt die vier ehemaligen Schiffshebewerke des Canal du Centre und zwei Schleusen, was einem Gesamthöhenunterschied von 73,15 Metern entspricht. In ihren beiden 112 x 12 Meter großen Becken finden selbst sehr schwere Schiffe Platz.

Seit 2002 stieg das Verkehrsaufkommen des Schiffshebewerks Strépy-Thieu von etwa 30.000 Tonnen pro Monat auf 200.000 Tonnen pro Monat. Angesichts des Umstands, dass ein 1.350 Tonnen Lastkahn der Ladung fast 70 Lastwagen entspricht, wird eine sehr beachtliche Entlastung der Autobahnen der Wallonie erreicht.

Das Video abspielen

Der Canal du Centre

Dank des Baus des Canal du Centre über die Einrichtung einer neuen Fahrrinne können nun bis zu 1.350 Tonnen schwere Schiffe auf ihm verkehren.

Dieser Bau war erforderlich, da der historische benachbarte Kanal zu klein geworden war, um den industriellen Aktivitäten der Region zu entsprechen.

Der 2002 eingeweihte Canal du Centre erstreckt sich über 27 km zwischen den Orten Mons und Seneffe. Er ist inzwischen ein echtes Wasserstraßenkreuz im Sambre- und Maastal und integriert sich in das Netz der Wasserstraßen von europaweitem Interesse, da auf ihm selbst sehr schwere Schiffe vom Maastal in das Scheldetal gelangen können.

Die Kanalbrücke Houdeng-Aimeries

Diese Anlage überragt die Autobahn E42-E19/A7 und führt den Canal du Centre durch das Thiriau du Sart-Tal und einen großen Verkehrs-Zufahrtskomplex in das Industriegebiet von Strépy.

Eckdaten

  • Länge der Anlage: 498 m
  • Breite an der Spitze: 46 m
  • Wasserlast: 80.000 Tonnen

Das Blanc Pain Sicherheitstor

Das Blanc Pain Sicherheitstor ist eine Sicherheitsbarriere, deren Bauarbeiten von 2001 bis 2003 dauerten. Mit diesem allen Anlagen des Kanals vorgelagerten Tor kann der Kanal im Bedarfsfall geschlossen werden.

2018 wurden über das Schiffshebewerk Strépy-Thieu 2,576 Millionen Tonnen waren transportiert

Bleiben Sie mit dem Newsletter SOFICO stets über unsere Neuigkeiten sowie über die verschiedenen Baustellen im wallonischen strukturierenden Verkehrsnetz auf dem Laufenden.

Die in Arbeit befindlichen Baustellen
Aktivitäten der SOFICO
Le symbole « * » signifie « champ requis » conformément à notre Notice vie privée
En vous inscrivant à la newsletter, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées conformément à notre Notice vie privée. Vous pouvez vous désinscrire à tout moment, conformément à la Notice vie privée