Autobahnverbindung E25-E40/A602 in Lüttich

Seit der Inbetriebnahme der Autobahnverbindung E25-E40/A602 im Juni 2000 wurde die Autobahnstrecke Amsterdam-Mailand völlig fertiggestellt. Diese 12,5 Kilometer lange letzte „fehlende Verbindung“ stellt eine direkte Verbindung zwischen den Autobahnen im Norden und Westen des Großraums Lüttich (E40/A3, E42/A15, E313/A13) und der Autobahn Lüttich-Luxemburg (E25/A26) her und entlastet damit besonders die Quais de la Dérivation im Zentrum von Lüttich.

Diese sechs Jahre andauernden Bauarbeiten waren zur Fertigstellung des letzten, 3,8 km langen Abschnitts der Verbindung erforderlich, der mehrere Kunstbauten umfasst :

  • Das Autobahnkreuz Echangeur des Guillemins und die Straßenbrücke Pont de l’Observatoire
  • Den Tunnel unter Cointe (der längste der Wallonie)
  • Die über die Maas führende Schrägseilbrücke Pont du Pays de Liège
  • Das Kinkempois-Viereck und die Einhausung des Canal de l’Ourthe
  • Der Tunnel und das Autobahnkreuz Echangeur des Grosses-Battes

Kennzahlen
70.000 - 90.000
Heute beläuft sich das Verkehrsaufkommen der Autobahnverbindung E25-E40 auf 70.000 bis 90.000 Fahrzeuge pro Tag.
77.000
Der Durchschnitt liegt bei 77.000 Fahrzeugen pro Tag.
82.000
An ungefähr 185 Betriebstagen pro Jahr beträgt das Verkehrsaufkommen im Tunnel von Cointe über 82.000 Fahrzeuge pro Tag.
90.000
An ungefähr 26 Tagen beträgt das Verkehrsaufkommen über 90.000 Fahrzeuge pro Tag.

Ständige Verbesserung der Sicherheit

Die Autobahnverbindung E25-E40 wird in jedem Vierteljahr zur Durchführung von Instandhaltungs- und Wartungsarbeiten für vier aufeinanderfolgende Nächte gesperrt. Diese Sperrung wird von den Rettungsdiensten für verschiedene Übungen genutzt.

Da die Autobahnverbindung E25-E40 über zwei mehr als 500 Meter lange Tunnel im Transeuropäischen Verkehrsnetz verfügt, ist die SOFICO durch eine EU-Richtlinie über die Sicherheit in Tunneln zur Ergreifung gewisser Sicherheitsmaßnahmen verpflichtet. Die Überwachung des Verkehrs auf der Autobahnverbindung erfolgt deshalb vom Centre Tilleuls an der Autobahnverbindung, wo Operatoren rund um die Uhr anwesend sind.

Die Autobahnverbindung ist mit 130 mit einem System zur automatischen Erfassung von Zwischenfällen ausgestatteten Kameras versehen. Mit dieser Technologie lassen sich Anomalien wie angehaltene Fahrzeuge, stockender Verkehr, Fußgänger, das Auftreten von Rauch usw. feststellen. In diesem Fall geht dem Operator ein Signal zu, damit dieser den Alarm überprüft. Gegebenenfalls lässt er ein geeignetes Einsatzszenario anlaufen.

Seit der Inbetriebnahme der Autobahnverbindung E25-E40 im Juni 2000 wurde die Autobahnstrecke Amsterdam-Mailand völlig fertiggestellt.

Bleiben Sie mit dem Newsletter SOFICO stets über unsere Neuigkeiten sowie über die verschiedenen Baustellen im wallonischen strukturierenden Verkehrsnetz auf dem Laufenden.

Die in Arbeit befindlichen Baustellen
Aktivitäten der SOFICO
Le symbole « * » signifie « champ requis » conformément à notre Notice vie privée
En vous inscrivant à la newsletter, vous acceptez que vos données personnelles soient traitées conformément à notre Notice vie privée. Vous pouvez vous désinscrire à tout moment, conformément à la Notice vie privée